1. Glossar

LAGERRAUM: jede Art von Raum oder Räumen, der von einem Vermieter zur Verfügung gestellt werden kann.

DIENSTLEISTER: die Firma MISLAGER.COM.

WEBSEITE: die von der Gesellschaft MISLAGER.COM veröffentlichte und online gestellte Onlineplattform und weitere Plattformen, Applikationen und Dazugehörendes.

BENUTZER: jede natürliche Person (Privatperson) oder juristische Person (Gewerbetreibender), die die WEBSEITE besucht.

MIETER: jede natürliche (Privatperson) oder juristische Person (Gewerbetreibender), die über die Websiteeinen LAGERRAUM reserviert und damit Kunde der Firma MISLAGER.COM wird.

VERMIETER: jede natürliche Person (Privatperson) oder juristische Person (Gewerbetreibender), die über die Website gegen Entgelt LAGERAUM anbietet.

2. Gegenstand und Vertragsdokument

Die vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten ohne Einschränkung oder Vorbehalt für alle Dienstleistungen, die von der Gesellschaft MISLAGER.COM sowie weiteren Bezeichnungen jeder Privat- oder juristischen Person (u.a) zur Verfügung gestellt werden, unter Ausschluss aller anderen Bedingungen. Die AVB/AGB’S regeln nicht die Beziehungen zwischen den BENUTZERN, MIETERN und VERMIETERN, die durch den Miet- oder Kautionsvertrag geregelt werden, sondern nur die zwischen MISLAGER.COM und den BENUTZERN.

Jeder BENUTZER der Website erkennt durch Ankreuzen des dafür vorgesehenen Kästchens die AVB/AGB’S vorbehaltlos an. Jeder BENUTZER, der sich weigert, diese allgemeinen Bedingungen ganz oder teilweise zu akzeptieren, muss auf die Nutzung der WEBSEITE verzichten.

Die von MISLAGER.COM präsentierten Dienstleistungen werden in der ganzen Schweiz in 4 Sprachen angeboten.

Der DIENSTLEISTER stellt eine Online-Plattform zur Verfügung, die den Kontakt zwischen natürlichen Personen (Privatpersonen) oder juristischen Personen (Gewerbetreibenden), die einen Lagerraum mieten möchten (im Folgenden VERMIETER genannt), einerseits und natürlichen Personen (Privatpersonen) oder juristischen Personen (Gewerbetreibenden), die einen Lagerraum mieten möchten (im Folgenden MIETER genannt), andererseits ermöglichen soll. Diese Dienste sind über eine Website zugänglich. Die wichtigsten Merkmale dieser Dienste werden auf der WEBSEITE vorgestellt. Der BENUTZER muss die Beschreibung der einzelnen Dienste lesen, um die wesentlichen Eigenschaften und Besonderheiten zu kennen. Der BENUTZER ist verpflichtet, sie zur Kenntnis zu nehmen. Die Wahl und der Kauf dieser Dienste liegen in der alleinigen Verantwortung des BENUTZERS.

3. Angebotene Dienstleistungen

3.1 Definitionen von Dienstleistungen

Der DIENSTLEISTER hat die WEBSEITE konzipiert und entwickelt, die eine so genannte Community-Internetplattform darstellt, die es ihren BENUTZERN ermöglicht, sich zu treffen, um frei LAGERRAUM-Verträge abzuschließen. Die WEBSEITE enthält auch einen Bereich, der dem Austausch von Informationen und Ratschlägen zwischen BENUTZERN gewidmet ist.

Die Interventionen des DIENSTLEISTERS bestehen in:

  • den STANDORT auszubauen und instand zu halten, um die Verbindung zwischen dem Mieter des BENUTZERS und dem Vermieter zu ermöglichen.
  • den BENUTZERN einen Miet- oder Kautionsvertrag aushändigen.
  • die Zahlung des Preises für die Lagerungsdienste durch die Zahlung über PayPal ermöglichen.
  • im Namen des VERMIETERS Speicherangebote auf der WEBSITE zu verbreiten.

3.2 Verfügbarkeit der WEBSEITE und der Dienste

Die WEBSEITE sowie weitere vom DIENSTLEISTER angebotene Plattformen sind bis auf Weiteres jederzeit zugänglich.

Der DIENSTLEISTER behält sich jedoch das Recht vor, die WEBSITE und den Zugang zu den Remote-Diensten vorübergehend zu schließen, insbesondere um Aktualisierungen oder Wartungsarbeiten durchzuführen. Der DIENSTLEISTER haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die sich aus diesen Schließungen der gesamten oder eines Teils der WEBSEITE ergeben können.

Der DIENSTLEISTER behält sich das Recht vor, die WEBSEITE jederzeit zu ergänzen oder zu verändern, um sie der technischen Entwicklung anzupassen.

4. Zugang und andere Bedingungen

4.1 Registrierung, Einrichtung eines Kontos und Pflichten der BENUTZER

Der Dienst ist nur für die auf der WEBSEITE registrierten BENUTZER zugänglich und kann nur von diesen genutzt werden.

Um LAGERRAUM anzubieten oder zu reservieren, muss sich der BENUTZER registrieren und ein Benutzerkonto anlegen. Der BENUTZER darf nur ein Konto anlegen und muss sich als natürliche oder juristische Person ausweisen.

Um sich auf der WEBSEITE zu registrieren und auf die Dienste zuzugreifen, müssen die BENUTZER die folgenden Bedingungen erfüllen.

 

Für den VERMIETER:

  • Melden Sie sich unter Ihren amtlichen Vor- und Nachnamen an und geben Sie Ihre amtlicheund aktuelle Wohnanschrift an.
  • Geben Sie eine Rufnummer an, unter Sie als BENUTZER erreichbar sind.
  • Wenn der VERMIETER eine Privatperson ist, darf der Dienst nicht für berufliche oder gewerbliche Zwecke genutzt werden.
  • Wenn der VERMIETER ein Gewerbetreibender oder eine juristische Person ist, muss er auf der Website alle Informationen über sein Unternehmen mitteilen.
  • Sie müssen über 18 Jahre alt sein.
  • Sie dürfen nicht mehrere Konten auf der Website angelegt haben.
  • Sie bieten nur Räume zur Miete an, für die Sie für die gesamte Vertragsdauer der VERMIETER sind oder für die Sie eine Genehmigung des Eigentümers zur Miete haben.
  • Sie haben eine Haftpflichtversicherung im Voraus abgeschlossen:

Informieren Sie Ihren Versicherer und holen Sie dessen schriftliche Zustimmung ein.

  • Bieten Sie nur solche Lagerräume zur Vermietung an, die den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und deren gesamte Sicherheitsausrüstung nach ihrem Wissen in einwandfreiem Zustand ist.
  • Für den ständigen physischen Schutz, die Sicherheit und die Sicherung des Lagerraums sorgen Sie selbstständig sowie für die Einhaltung der Bedingungen der Versicherungspolice(n) für die Räumlichkeiten.
  • Sie bestätigen die Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der angegebenen Informationen.
  • Sie veröffentlichennur Fotos, die nicht gegen die öffentliche Ordnung, die Moral oder die guten Sitten verstoßen und keine Rechte verletzen.
  • Sie haben die AVB/AGB’s gelesen und akzeptiert.

Für den MIETER:

  • Melden Sie sich unter Ihren amtlichen Vor- und Nachnamen an und geben Sie Ihre amtliche und aktuelle Wohnanschrift an.
  • Geben Sie eine Rufnummer an, unter Sie als BENUTZER erreicht werden können.
  • Wenn der MIETER eine Privatperson ist, darf der Dienst nicht für berufliche oder gewerbliche Zwecke genutzt werden.
  • Wenn der MIETER ein Gewerbetreibender oder eine juristische Person ist, muss er auf der Website alle Informationen über sein Unternehmen mitteilen.
  • Sie müssen über 18 Jahre alt sein.
  • Sie dürfen nicht mehrere Konten auf der Website angelegt haben.
  • Sie müssen Inhaber eines gültigen Zahlungsmittels (PAYPAL) zum Zeitpunkt der Buchung und während der gesamten Laufzeit des Vertrags sein.
  • Sie dürfen nicht mit der Erfüllung einer Verpflichtung aus den AVB/AGB’s in Verzug geraten sein oder einer im Rahmen der AVB/AGB’s auf der WEBSEITE geleisteten Zahlung widersprochenhaben.
  • Sie sollten gegebenenfalls vor jeder Reservation einesLAGERRAUMES die für bestimmte Arten von zu lagernden Gütern gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen abgeschlossen haben.
  • Sie bestätigen die Genauigkeit, Vollständigkeit und Richtigkeit der angegebenen Informationen.

5. Betrieb der Website und weiteren Plattformen

5.1 Onlineanzeigen

Die Veröffentlichung einer Anzeige ist völlig kostenlos.

Alle Felder müssen mit korrekten Angaben ausgefüllt werden.

Der VERMIETER muss eine Telefonnummer angeben, unter der er effektiv erreichbar ist.

Der DIENSTLEISTER behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen und nach eigenem Ermessen Änderungen und/oder Ergänzungen an den auszufüllenden Feldern vorzunehmen, eine Anzeige auszusetzen oder zu löschen.

Die Mindestmietdauer beträgt eine Woche, die Höchstdauer 1 Jahr. Es steht dem VERMIETER frei, die Mindestmietdauer in der Anzeige auf maximal 3 Monate zu erhöhen.

Der VERMIETER verpflichtet sich, die geltenden Vorschriften und Gepflogenheiten zu beachten, wahrheitsgemäße Angaben zu machen und ist für die Sicherheit der gemieteten LAGERRÄUMEN verantwortlich. Der DIENSTLEISTER kann in keinem Fall für falsche Angaben oder für die Nichteinhaltung der Sorgfaltspflicht des Vermieters verantwortlich gemacht werden.

6. Ablauf

6.1 Kontaktaufnahme

Der BENUTZER kann die verschiedenen Anzeigen auf der WEBSEITE kostenlos einsehen.

Vor jeder Reservierung kann der künftige MIETER eine Nachricht für weitere Informationen direkt an den VERMIETER senden.

Der MIETER bestätigt seine Buchungsanfrage durch die Zahlung. Alle Buchungsanfragen müssen mindestens 24 Stunden vor Beginn des Mietzeitraums auf der WEBSEITE erfolgen.

Der VERMIETER verfügt über eine Frist von 48 Stunden, um eine Reservierungsanfrage zu bestätigen oder abzulehnen.Ausbleiben einer Antwort während dieser Frist bedeutet automatisch eine Ablehnung.Wenn die Reservierungsanfrage angenommen oder abgelehnt wird, erhält der MIETER automatisch eine E-Mail.Die Reservierung ist zum Zeitpunkt der Zahlung des Mietpreises durch den MIETER fest und endgültig.

 

6.2 Stornierung

Der MIETER kann bis zu 2 Tage vor Beginn des Mietzeitraums per E-Mail an den VERMIETER und den DIENSTLEISTER (annulation@mislager.ch) stornieren, wobei die einzige Gebühr 50 % der vom DIENSTLEISTER zum Zeitpunkt der Zahlung der Miete durch den MIETER erhobenen Provision beträgt.Bei einer Stornierung innerhalb von 48 Stunden wird dem MIETER der volle Betrag der Miete und der Provision für den ersten Monat des Mietzeitraums in Rechnung gestellt; bei einem Mietzeitraum von einem Monat oder weniger hat der MIETER keinen Anspruch auf Rückerstattung; bei einer Stornierung während des angefangenen Mietzeitraums (der Mietzeitraum beginnt mit dem Datum des Beginns des Mietzeitraums) wird der volle Monat berechnet.

Reservierungen, die weniger als 2 Tage vor Beginn des Mietzeitraums vorgenommen und bis zum Beginn des Mietzeitraums storniert werden, werden mit dem vollen Betrag des Mietzeitraums für den ersten Monat berechnet.

Sollte der VERMIETER nicht in der Lage sein, den vereinbarten LAGERRAUM zur Verfügung zu stellen, wird der VERMIETER den DIENSTLEISTER (annulation@mislager.ch) und den MIETER unverzüglich per E-Mail benachrichtigen, und dem MIETER wird der gesamte Mietbetrag zurückerstattet. Stornierungen bis zu 2 Tagen vor Mietbeginn werden dem MIETER 50 % der vom DIENSTLEISTER vom Mietpreis abgezogenen Kommissionsgebühren in Rechnung gestellt. Bei einer Stornierung weniger als 2 Tage vor Mietbeginn wird dem MIETER der Gesamtbetrag der vom DIENSTLEISTER bei der Reservierung gezahlten Gebühren in Rechnung gestellt.

6.3 Ändern einer Reservierung

Jede Änderung der Reservierung ist dem DIENSTLEISTER vom MIETER und vom VERMIETER unverzüglich mitzuteilen. Jeder Antrag auf Änderung der Reservierung durch den MIETER, insbesondere in Bezug auf eine Verlängerung der Lagerdauer oder eine Änderung der Lagerfläche, muss per E-Mail an den VERMIETER gerichtet werden.

Lehnt der VERMIETER die Änderung der Reservierung ab oder reagiert er nicht auf die Aufforderung, so wird der Mietvertrag auf der Grundlage der ursprünglich vereinbarten Bedingungen fortgesetzt; nimmt der VERMIETER die Aufforderung zur Änderung der Reservierung an, so treten die neuen Bedingungen in Kraft; eine Verringerung der ursprünglich vereinbarten Lagerfläche berechtigt nicht zu einer Verringerung des Mietpreises.

Der VERMIETER kann auch einen Antrag auf Änderung der Reservierung stellen. Jede Anfrage muss unverzüglich per E-Mail an den DIENSTLEISTER und den MIETER gerichtet werden.

Alle Anfragen zur Änderung einer Reservierung sollten an reservation@mislager.ch gerichtet werden.

6.4 Verlängerung eines Mietverhältnisses

Der MIETER erhält 3 Wochen vor Ablauf des Mietzeitraums eine E-Mail, in der er über das baldige Ende des Mietzeitraums informiert wird. In derselben E-Mail hat er die Möglichkeit, direkt beim VERMIETER eine Verlängerung zu beantragen, ab dann gelten die gleichen Bedingungen wie unter 6.1 aufgeführt.

 

6.5 Vertragliche und rechtliche Regelungen zur Speicherung

Der Vertrag, der den VERMIETER und den MIETER bindet, wird zwischen ihnen frei ausgehandelt und vereinbart, unter der einzigen Bedingung, dass er nicht im Widerspruch zu diesen AVB/AGB’s steht.

Im Falle der Übergabe der Schlüssel für den LAGERRAUM gewährt der Vertrag die private Nutzung des Lagerraums, ohne dass der VERMIETER die Verwahrung und Überwachung der Güter gewährleistet. Der VERMIETER haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung des Gutes, es sei denn, es liegt ein nachgewiesenes Verschulden seinerseits vor.

Im Falle eines Vertrages, der dem Mieter die private Nutzung der Räume überlässt (Schlüsselübergabe), kann der VERMIETER eine Kaution verlangen. Die Zahlung der Kaution erfolgt direkt zwischen den beiden Parteien bei der Schlüsselübergabe.

 

6.6 Aufbewahrungsmöglichkeiten:

6.6 a Informationen zum LAGERRAUM

Wenn die Reservierung bezahlt ist, folglichabgeschlossen ist, teilt der DIENSTLEISTER dem MIETER die nützlichen Informationen über den VERMIETER mit, sowie er dem VERMIETER die nützlichen Informationen über den MIETER mitteilt.

Diese Informationen lauten wie folgt:

  • Die Identität des VERMIETERS und des MIETERS.
  • Die genaue Adresse des reservierten LAGERRAUMES, wie vom Vermieter angegeben.
  • Telefonnummern und E-Mail-Adressen der einzelnen Personen.
  • Die Vertragsvorlage.

 

Der ANBIETER ist nicht verantwortlich für die von den BENUTZERN gemachten Angaben und kann im Falle falscher Angaben nicht haftbar gemacht werden.

 

6.6B Bedingungen für den Zugang zum Lagerraum im Falle einer Hinterlegung

Der Mieter hat die Möglichkeit, den Lagerraum vor Beginn des Mietzeitraums zu besichtigen. Der MIETER hat den Antrag direkt an den VERMIETER zu stellen.

Während der Mietzeit ist der VERMIETER verpflichtet, dem MIETER innerhalb von 3 Arbeitstagen nach der Zugangsanfrage Zugang zu dem reservierten Lagerraum zu gewähren. Möchte der MIETER zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb der zugewiesenen Fläche Waren in den Lagerraum einlagern oder einen Teil der eingelagerten Waren auslagern, so hat er den VERMIETER vorab per E-Mail zu informieren.

 

6.6 c Bestandsaufnahme und Status

Vor Beginn und am Ende der vereinbarten Lagerzeit erstellen der MIETER und der VERMIETER ein Inventar des Lagerraums sowie ein Inventar der gelagerten Güter (s. Formulare gemäss Glossar), falls der VERMIETER zur Aufbewahrung und Überwachung der Güter verpflichtet ist. Das Verzeichnis ist das einzige Dokument, das sich auf das Inventar der Güter des MIETERSbezieht; Güter, die nicht auf dem Inventarverzeichnis stehen, können nicht beansprucht werden.

Der VERMIETER kann die Einlagerung bestimmter Güter ablehnen, sofern er einen berechtigten Grund nachweisen kann; der DIENSTLEISTER wird in keiner Weise über Art und Menge der eingelagerten Güter informiert. Nach Ablauf der vereinbarten Lagerzeit vereinbaren der MIETER und der VERMIETER die Bedingungen für die Rücknahme der Waren durch den MIETER.

6.7 Besondere Verbote

Die auf der WEBSEITE angebotenen Lagerflächen sind ausschließlich für die Lagerung bestimmt. Es ist daher verboten, diese LAGERRÄUME folglich zu nutzen:

  • Eine gewerbliche, industrielle oder handwerkliche Tätigkeit, einen freien Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben.
  • Ihren Sitz oder eine andere Niederlassung zu errichten.
  • Um die Adresse als Postanschrift zu verwenden.
  • Zur Untervermietung.
  • Diesen Raum als Wohnbereich zu nutzen.

Die Lagerung der folgenden Güter ist in den auf der WEBSEITE angebotenen Lagerräumen verboten:

  • Lebensmitteln
  • Flüssigkeiten
  • Arzneimittel
  • Illegale Substanzen s.BetmG
  • Waffen, Sprengstoffe, Treibstoffe und Feuerwerkskörper
  • Chemische, giftige oder gefährliche Produkte
  • Bargeld und Wertpapiere sowie sonstige Wertpapiere und Finanzdokumente
  • Schmuck, EdelsteineundMetalle
  • Kunstwerke
  • Personalausweise, Reisepässe, Führerscheine, Eigentumsurkunden und andere amtliche Dokumente
  • verschimmelteoderkontaminierteGegenstände
  • gestohlenes oder unrechtmäßig erworbenes Eigentum
  • Lebewesen (Tiere, Pflanzen oder andere)
  • Abfall
  • GefährlicheObjekte
  • Produkte, die für den Lagerraum schädlich sind

 

Der Mieter ist für die Versicherung seiner Güter beim Vermieter verantwortlich und verpflichtet sich, seinen Versicherer (Hausratversicherung im Allgemeinen) vorher zu informieren, er bestätigt auch, dass er darüber informiert wurde, dass bestimmte Güter wie Kraftfahrzeuge, Wohnwagen, Anhänger usw., auch wenn sie in einem Lagerraum gelagert werden, der Versicherungspflicht unterliegen und dass er die Versicherer vorher informiert hat.

 

6.8 Besondere Verpflichtungen

Der VERMIETER hat die Verpflichtung:

  • Sicherzustellen, dass der LAGERRAUM beim Verlass sauber und gut gepflegt ist
  • nicht die Waren von mehr als zehn verschiedenen Personen gleichzeitig im selben Raum zu lagern.
  • Nachrichten auf der WEBSEITE regelmäßig zu konsultieren und auf alle Anfragen von potenziellen MIETERN zu antworten.
  • eine Lagerzeit von mindestens einer Woche und höchstens einem Jahr zu vereinbaren.
  • im Falle eines Lagers für den Schutz, die Sicherheit und die dauerhafte physische Sicherung des Raums zu sorgen, insbesondere alle in der (den) Versicherungspolice(n), die die Räumlichkeiten garantiert (garantieren), vorgesehenen Bedingungen einzuhalten, die Schlösser aller Zugangstüren und alle Öffnungen des Lagerraums zu schließen.
  • verhindern, dass jemand im LAGERRAUM raucht oder verunreinigt.
  • den MIETER unverzüglich über alle ihm bekannten Probleme mit dem LAGERRAUM oder den gelagerten Waren zu informieren.
  • im Falle eines Unfalls mit jedem Versicherer zusammenzuarbeiten, indem sie unverzüglich alle zweckdienlichen Informationen über die Umstände und die ergriffenen Maßnahmen mitteilt.
  • keine anderen als die auf der WEBSEITE vorgeschlagenen Zahlungsmittel vom MIETER zu akzeptieren.

Der MIETER ist dazu verpflichtet:

  • sämtliche monatlichen Zahlungen zu leisten.
  • den VERMIETER unverzüglich über jedes ihm bekannte Problem mit dem LAGERRAUM oder dem Lagergut sowie Inventarliste zu informieren.
  • im Schadensfall mit jedem Versicherer zusammenzuarbeiten, indem er unverzüglich alle zweckdienlichen Informationen über den Sachverhalt übermittelt und die erforderlichen Nachweise vorlegt.
  • seine Nachrichten auf der WEBSEITE regelmäßig zu konsultieren und auf alle an ihn gerichteten Nachrichten zu antworten.

6.9 Bewertung

Während der Mietzeit hat der MIETER die Möglichkeit, den LAGERRAUM und den VERMIETER am STANDORT zu begutachten.

Der DIENSTLEISTER ist in keiner Weise verantwortlich für die Bewertungen der BENUTZER.

6.10 Beendigung eines Mietverhältnisses

Bei Beendigung des Vertrages hat der MIETER den LAGERRAUM in demselben Zustand zu verlassen, indem er ihn zur Verfügung gestellt bekommen hat, mit Ausnahme von Schäden, die durch Alter oder höhere Gewalt verursacht wurden. Folglich muss der LAGERRAUM frei von Pappe, Schutt, Papier, Plastik oder anderen Gegenständen jeglicher Art sein und sich in einem perfekt sauberen Zustand befinden. Der MIETER verpflichtet sich außerdem, gegebenenfalls alle Schließ- und Öffnungsvorrichtungen zurückzugeben und die Zahlung des Gesamtbetrags der Miete, der Nebenkosten und sonstiger Beträge im Zusammenhang mit etwaigen Vertragsstrafen oder Verwaltungsgebühren aufrechtzuerhalten.

Der MIETER und der VERMIETER sind verpflichtet, den Zustand des Mietobjekts bei der Rückgabe zu überprüfen und das Inventar bei der Abreise zu vervollständigen und zu unterschreiben. Die Unterlagen sind vom MIETER und vom VERMIETER mindestens 1 Jahr lang aufzubewahren.

Wenn bei der Rückgabe des Lagerraums alles in Ordnung ist, wird der Vermieter die Kaution zurückerstatten.

Im Falle einer Beschädigung oder eines Diebstahls hat der MIETER 5 Arbeitstage Zeit, um den Schaden beim DIENSTLEISTER zu melden. Nach Ablauf dieser Frist kann der MIETER seine Rechte nicht mehr geltend machen, es sei denn, es liegt ein Fall höherer Gewalt oder ein Unglück vor.

7. Preise und Nebenkosten

Der Mietpreis für den LAGERRAUM beinhaltet:

  • das Entgelt, das von jedem VERMIETER frei festgelegt wird, unter Berücksichtigung seiner eigenen Einschätzung der Qualität seines LAGERRAUMES und der von ihm vorgeschlagenen Bedingungen; der VERMIETER hat in dieser Angelegenheit keine Befugnis und keine Möglichkeit, die Bedingungen oder den Preis zu kontrollieren.
  •  

 Die vom DIENSTLEISTER erhobene Dienstleistungsgebühr beträgt :

  • – Von 1 CHF bis 399 CHF monatlich, 20% Servicegebühr
  • – Von CHF 400 bis CHF 799 monatlich, 15% Servicegebühr
  • – Über CHF 800 pro Monat; 10% Servicegebühr
  •  

Die Servicegebühr wird vom DIENSTLEISTER des MIETER mit jeder monatlichen Zahlung während der Vertragslaufzeit eingezogen

  •  

Der VERMIETER kann den in seiner Anzeige angegebenen Preis frei ändern. Die Preisänderung kann jedoch nicht auf bereits bestätigte oder in der Verlängerung befindliche Reservierungen angewendet werden, es sei denn, der MIETER stimmt ausdrücklich zu.

Der Preis wird auf der WEBSEITE in jeder Anzeige in Form eines monatlichen Festpreises einschließlich Mehrwertsteuer für die angegebene Gesamtfläche oder standardmäßig für 1 Quadratmeter angezeigt.

Der VERMIETER erklärt, dem DIENSTLEISTER eine Vollmacht zu erteilen, die verschiedenen Beträge (Mietpreis, Vertragsstrafe und Verwaltungsgebühren) im Namen und für Rechnung des VERMIETERS einzuziehen.

8.Zahlungsverkehrsverwaltung

Der MIETER zahlt ein festes Entgelt in CHF.- pro Monat( 5 Tage vor Ende des laufenden Mietmonats), festgelegte Sanktionen bei Zahlungsverzug sowie sämtliche Zahlungsinformationen sind der publizierten Tabelle zu entrichten und entnehmen auf WEBSEITE.

8.1 Pauschale Sanktionen bei Zahlungsverzug

Alle Zahlungen sind gemäss Zahlungsplan fällig, bei Nichtzahlung und Nichtbeantwortung der Mahnung wird nach jedem 12 Tag des Zahlungsverzugs eine Pauschale von CHF 100 erhoben.

9. Haftungsausschlüsse des DIENSTLEISTERS

Der DIENSTLEISTER ist nicht Partei der zwischen dem MIETER und dem VERMIETER geschlossenen Verträge und haftet daher nicht für Schäden, die sich ergeben aus

  • das Verhalten der BENUTZERN auf der WEBSEITE.
  • Informationen von BENUTZERN, die sich als ungenau, unvollständig oder irreführend erweisen.
  • der fehlenden Geschäftsfähigkeit eines registrierten BENUTZERS.
  • die Mitteilung falscher oder veralteter Informationen über den LAGERRAUM durch den VERMIETER.
  • des Inhalts einer Anzeige des VERMIETERS.
  • ein unangemessener Lagerpreis, der von einem VERMIETER angeboten wird.
  • Nichterfüllung eines LAGERRAUM-Vertrages sowie Falschangaben.
  • Eines Verzugs bei der Erfüllung eines LAGERRAUMES, einschließlich der Nichtbezahlung.
  • eines Mangels an Qualität oder Sicherheit eines LAGERRAUMES.
  • die rechtliche Nichtverfügbarkeit eines LAGERRAUMES.
  • der gelagerten Güter sowie Inventarliste.
  • das Fehlen einer Pflichtversicherung für gelagerte Waren.
  • die Verletzung eines geistigen Eigentumsrechts eines Dritten an einem auf derWEBSEITE vorhandenen Element.
  • die Schließung der WEBSEITE sowie weiteren von DIENSTLEISTER angebotene Plattformen.

10. Datenschutz und Gerichtsstand

Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch die WEBSEITE wird in der Datenschutzerklärung erläutert. Die Datenschutzerklärung ist ein wesentlicher Bestandteil dieser AGB. Die Datenschutzerklärung kann auf der WEBSEITE heruntergeladen werden.

Mit dem Akzeptieren dieser AGB erklärt der Kunde auch, dass er die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden hat.

Gerichtsstand: Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag verzichtet der Kunde ausdrücklich auf zuständige Gerichtbarkeit und die Parteien anerkennen die ausschliessliche Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte am Sitz von www.mislager.ch in Zürich.Diese Bestimmung ist ein wesentlicher Bestandteil des Mietvertrages.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt und werden kongruent durch die geltende Gesetzgebung ersetzt.